Markt Bürgstadt - Sitzungsprotokolle
23.11.2017

Pressemitteilung Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 21.11.2017

Zu Beginn der Gemeinderatssitzung nahm Bürgermeister Grün eine Ehrung von erfolgreichen Personen in Sport und Kultur sowie von Blutspendern vor. Er bedankte sich bei allen für ihr Engagement und wünschte ihnen für Ihre Zukunft weiterhin gute Motivation und viel Erfolg.

Aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung wurde bekanntgegeben, dass der Vergabe zur Lieferung eines neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) an die Fa. Compoint GmbH & Co. KG in Forchheim zu einem Brutto-Angebotspreis in Höhe von 48.206,90 € (Fabrikat: Ford Transit Custom) zugestimmt wurde.
Nach Abzug einer Zuwendung durch die Regierung von Unterfranken in Höhe von 13.100 € verbleiben noch 35.106.90 € brutto.
Aufgrund der finanziellen Unterstützung durch den Feuerwehrverein in Höhe von 30.000 € verbeiben für den Markt Bürgstadt nur noch ca. 5.000 € für feuerwehrtechnische Anlagen (Signalanlage, Funk).

Hauptberatungspunkt war die Ersatzbeschaffung für das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 durch den Kauf eines neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges HLF 20 für die Freiwillige Feuerwehr Bürgstadt.
Das derzeitige Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 (Baujahr 1993) dient als Erstangriffsfahrzeug für Einsätze zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.
Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Umbauten durchgeführt, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden und um das erforderliche Material ordnungsgemäß verlasten zu können. Leider sind auch hier Grenzen erreicht und es herrscht akuter Platzmangel sowie problematische Verlastungszustände an Bord. Die Ersatzteilversorgung ist mittlerweile auch nicht mehr gesichert.
Die Gefährdungsbeurteilung des Marktes Bürgstadt und der darauf basierende Feuerwehrbedarfsplan aus dem Jahre 2013 hält als Erstangriffsfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Bürgstadt ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 für erforderlich.
Die Beschaffung eines solchen Fahrzeuges als Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 ist im Bedarfsplan für das Jahr 2018 bereits vorgesehen.
Zahlreiche Ausrüstungsgegenstände wie z.B. der Rettungssatz und der Stromerzeuger im vorhandenen LF 16/12 können weiter genutzt werden.
Die voraussichtlichen Kosten für ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 liegen bei ca. 400.000 € bis 450.000 €. Bei einem zu erwartenden Zuschuss der Regierung des Freistaates Bayern in Höhe von 125.000 € ist mit einem Eigenanteil des Marktes Bürgstadt in Höhe von ca. 300.000 € zu rechnen.
Lobend wurde ausgeführt, dass von der Feuerwehr in ehrenamtlicher Arbeit die Planung des HLF 20 noch zusätzlich übernommen wird. In vielen anderen Gemeinden müssen für solche Tätigkeiten für viel Geld externe Büros angesetzt werden, die das fachliche „know how“ einbringen.
Der Gemeinderat stimmte dem Kauf eines neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges HLF 20 als Ersatz für das derzeitige Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 einstimmig zu.
Die Ersatzbeschaffung wird für das Haushaltsjahr 2019 eingeplant.
Die Freiwillige Feuerwehr Bürgstadt wird beauftragt, die entsprechenden Entscheidungsgrundlagen für eine Ausschreibung zu erarbeiten.
Die Verwaltung wird bei der Regierung von Unterfranken einen Zuwendungsantrag stellen.

Abschließend informierte Bgm. Grün, dass die DVD zum Schauspiel Michelswasser ab Anfang nächster Woche im Rathaus für 12,50 € zu erhalten sein wird.
  • Suche auf buergstadt.de
© 2013 Markt Bürgstadt | Große Maingasse 1 | 63927 Bürgstadt | Tel: 09371 9738-0 | Fax: 09371 6500500 | E-Mail: poststelle@buergstadt.de